Internationales Jugendcamp 2016. Ein Erlebnisbericht von Solveigh Reimann (Abteilung Turnen/Bewegungskünste)

10 Tage lang Spaß rund um das Thema Nachhaltigkeit. Die durfte ich zusammen mit anderen Jugendlichen aus Deutschland und anderen Nationen (England, Spanien, Israel und Frankreich) in Grand Quevilly erleben. In den Workshops Media, Kochen und Wissenschaften hatten wir die Möglichkeit kennenzulernen, gewissenhafter mit der Umwelt umzugehen. Im Workshop „Kochen“ wurde ausschließlich mit organischen Lebensmitteln, also Produkte ohne chemische Zusätze, Rezepte aus den verschiedenen Nationen gekocht.

Im Workshop „Wissenschaften“ haben wir einen Solarofen aus Alufolie gebaut und ihn am anschließenden Wochenende auf der Farm ausprobiert.

Im Workshop „Media“ wurde gezeigt, wie man richtig mit der Kamera umgeht und das Material anschließend schneidet. Heraus kam am Ende eine kleine Reportage vom Wochenende, das wir auf der Farm verbracht haben.

Wir fuhren einmal nach Paris und Rouen, wo wir jeweils eine Sightseeing-Tour und anschließend auch eine kleine Shoppingtour erleben durften.

In den 10 Tagen habe ich viele neue Freunde kennengelernt, die ich ganz sicher nochmal wiedersehen werde. Diese 10 Tage werde ich nie vergessen und ich kann jedem empfehlen, auch einmal bei diesem Projekt mitzumachen. Danke allen Verantwortlichen für diese tolle Chance!

2016-10-13T18:14:33+00:00