Sechs Podiumsplätze für die Laatzener Athleten

Mit den tollen Leistungen konnten die Athleten der SpVg Laatzen bei der Bahneröffnung in Osterode am 29. April 2017 überzeugen. Mit sechs Podiumsplätzen kehrten die Laatzener Athleten aus dem Harz zurück. Den Wettkampf eröffneten Sara Hesselink und Emily Böß (beide WJ U16). Beide Mädchen konnten mit 13,79s persönliche Bestleistungen auf den 100m aufstellen und zugleich die Norm für die Landesmeisterschaften erfüllen. Emily sprintete erstmals die 100m unter 14s und verbesserte sich zum Vorjahr um 4 Zehntel. Emily nahm anschließend am Weitsprung teil. Sie konnte auch hier ihre Bestleistung steigern, die nun bei 4,27m liegt. Sara beendete ihren Wettkampf mit den 200m. Sie erreichte ihr Ziel, eine Zeit unter 30s zu sprinten, mit 29,75s. In der WJ U16 zeigte auch Pauline Büthe zwei neue Bestleistungen. Mit 21,34m warf sie den Speer erstmals über 20m. Eine tolle Leistung! Auch die gesprungenen 3,88m im Weitsprung waren top.

Zum ersten Mal seit zwei Jahren stellte sich Nils Büthe (MJ U18) der 100m Konkurrenz. Mit 13,23s verbesserte er seine alte Marke um eine Sekunde. Im Speerwurf steigerte er die Saisonbestleistung auf 32,30m.

2017-06-16T10:32:40+00:00